Joerg Winzer Geborner Stapelfeld | Erstelle dein Profilbanner

 Kreta im Oktober 2009

Hallo meine Freunde
Joergi hat seinen Urlaub 2009 auf Kreta verbracht.
Natürlich habe ich neue Infos und Bilder mitgebracht.
Ich hoffe die Bilder und kleinen Berichte gefallen Euch !!

Der Abflug von Berlin-Schoenefeld war reibungslos um 6.50 Uhr und fünf Stunden später waren wir
mit unserem kleinen Mietwagen im Hotel Ferenikki in Georgioupolis etwa 100 km westlich von
Heraklion angekommen.Was man so negatives in den Urlaubsportalen über dieses Hotel liest,konnten
wir nicht bestätigen.Es war sauber,es gab jeden 2-3 Tag neue Handtuecher und Bettwäsche und jeden
Tag Roomservice.Das war für die 2 **+ Anlage vollkommen okay.

Die folgenden Tage haben wir im wechsel mal am Strand oder mit der einen oder anderen kleinen Autotour verbracht.
Den Mietwagen habe ich übers Internet gebucht,ab / an Airport.Zu einem Super Preis von 260 € für 14 Tage.
In den Orten ist der Preis zu meiner Zeit 200 € die Woche gewesen.

Vorort:
In der Nähe (10 gehminuten) von unserem Hotel haben wir eine super coole Beachbar namens MIKE`S OASIS
gefunden. Auf den Liegen unter den Palmenschirmen (2 Liegen mit Schirm 5€ p.T) und Getränken sowie kleinen Speisen zu sehr moderaten Preisen lies es sich super aushalten. Aber Achtung der liebe Mike beglückt ein täglich mit mindesten 2-3 selbstgebrannten und verdammt leckeren Gläschen Raki.
Uns hat dieses aber nicht geschadet,ausser das einige Dinge die Mann oder auch Frau nach dem Strandtag geplant
hatten um einen Tag verschoben werden mussten.

Im Ort selber war das Angebot um diese Zeit an Restaurants noch relativ gut.Im VALENTINO eine kleine Taverne nahe dem Hafen
bekam man noch richtige Hausmannskost zu günstigen Preisen.Ein Hauptgericht mit einem Bier für 10€.
Etwas gehobener ist das Edem Park Hotel direkt am Wasser wo man das 4* Buffet für 10 € plus Getränke mal probieren sollte.

Im Corissa Princes Hotel am anderen Ende des Strandes kann man mit dem Aussenfahrstuhl auf die Dachterasse fahren und bei täglich wechselden Coktails (4€) perfekt beim Sonnenuntergang den Tag ausklingen lassen.

Und nun ein paar Ausflugstips:
Im Ort selbst haben wir einen Boottrip direkt am kleinen Hafen für 25 € p.P. gebucht. Der Preis war zwar nicht gerechtfertigt aber dafür hat die Aussicht und Badestops entlang der Küste mit unzähligen Buchten es wieder gut gemacht.

Zwei Autotouren nach Plakias und nach Paleochora wo es super tolle Sandstrände gibt und es um diese Jahreszeit schon
richtig leer ist kann ich nur empfehlen.Die Wassertemperaturen lagen überall noch um die 25 Grad.

Der kleine und einzige Süsswassersee (Kournas See) in ca. 4 km Entfernung ist immer wieder ein muss,auch wenn sich
in den letzten Jahren auch hier der Tourismus immer mehr ausbreitet.

Da wir fast 9 Jahre nicht mehr auf der Insel waren, durfte auch ein Abstecher nach Chania zur Markthalle nicht fehlen.
Bums und reingefallen...
Was sich hier getan hat mir fast die Tränen in die Augen getrieben.
Massentourismus wohin das Auge blickt.Den ursprüglichen Charme hat die Markthalle komplett verloren.
Nur noch 3-4 original Stände mit grichischen Produkten,ansonnsten kommerz pur und die Preise sind höher als in den Touristendörfer.
SCHADE!!!

So und jetzt folgen noch ein paar Bilder
Yammas und bis die Nächte Euer Jörgi

Der neue Anker für den Pier 52                                                                                                 Der Blick von der Dachterasse uber die Bucht von Georgioupolis

Klare Buchten und Lagunen                                                                                                      Der Hafen von Georgioupolis

In den Bergen                                                                                                                              Bei meiner lieblings Beschäftigung

Die Kirche von Georgioupolis

Mike´s Oasis .....der Platz Nummer 1 zum relaxen..................Yammas und Danke für die schönen Stunden................wir kommen sicher wieder

Und bei einer Seefahrt trift man immer sehr interesante Menschen..... mein Freud im Rucksack heisst Tschitschi und kommt aus England....

Und hier eine der liebsten Barfrauen von ganz Kreta auf dem Dachgarten des Corissas Princes Hotel......natürlich mit Joergi


PS:Tips und Adressen auf Anfrage

 

 


   



Get Your Own Scroller


bieaz blog Chiefselection

Laracroft chez Lalique BLACKBOOKDOPINA - E-books Médicos Grátis, Variedades e muito mais... PROCESOS

blog,blogging,melcole,personal,family,mom,mother,parenting,nurse,nursing Kumpulan Artikel Portal of Every Thing..

Visita il sito di colorgrafic
Thailand Bangkok Thailand Bangkok

Thailand Bangkok



Bonthain

Nach oben